Ergebnis 1 bis 4 von 4
  1. #1
    Rennleitung emeritus
    Dabei seit:
    22.10.2007
    Herkunft
    Bietigheim
    Beiträge
    5.950
    Nachrichten
    64

    Reglement

    Reglement Seat Masters 2011


    1. Starterlaubnis/Anmeldung

    1.1 Grundsätzlich sind alle Mitglieder von Race-On und Sackschwitze Racing Team startberechtigt.

    1.2 Mit der Anmeldung an einem Event akzeptiert der Fahrer automatisch dieses Reglement und bestätigt damit, dass er es vollständig gelesen hat.

    1.3 Die Anmeldung an einem Event muss im SLS und im entsprechenden Thread im Forum geschehen.

    1.4 Der Fahrername im Spiel muss aus dem Realnamen (Vorname Nachname) bestehen. Weitere Zusätze zum Namen, wie Startnummer oder Teamabkürzung sind nicht erlaubt.

    1.5 Die Anmeldung und Wertung erfolgt ebenfalls unter den Realnamen der Teilnehmer.



    2. Verhalten auf der Strecke

    2.1 Überholen

    2.1.1 Zur Abwehr einzelner Überholversuche darf die Spur nur einmal gewechselt werden.

    2.1.2 Das Blocken anderer Fahrzeuge bei Überholmanövern ist verboten. Ist der Gegner neben einem, ist ihm genügend Platz zu lassen.

    2.2 Überrunden – Blaue Flagge

    2.2.1 Beim Überrunden hat der zu überrundende Fahrer dafür zu sorgen, dass der Überholvorgang sauber durchgeführt werden kann.

    2.2.2 Der zu Überrundende muss den Überrundenden ausreichend Platz lassen.

    2.3 Unfälle – Gelbe Flagge

    2.3.1 Sollte ein Fahrer von der Strecke abkommen, dann hat er darauf zu achten, dass niemand beim Zurückfahren auf die Strecke behindert wird. Es muss parallel zur Fahrlinie wieder auf die Strecke gefahren werden. Dabei ist allerhöchste Sorgfalt zu üben! Das Kreuzen der Strecke ist untersagt. Neben der Strecke besteht kein Recht auf Vorfahrt!

    2.3.2 Ist ein Fahrzeug irreparabel beschädigt und kann aus eigener Kraft nicht in Sicherheit gebracht werden, so ist die Strecke sofort zu verlassen (ESC). Man hat dann in den Boxen auf das Ende des Rennens zu warten.

    2.3.3 Ein Verlassen des Servers vor Rennende ist nicht gestattet. Bei einem Verstoß gegen diese Regel muss der Fahrer mit einem Punkteabzug in der laufenden Saison rechnen.

    2.3.4 Beschädigte Fahrzeuge, die vom Fahrer wegen Reparatur zur Box gefahren werden, müssen am Rand der Strecke und möglichst neben der Ideallinie bewegt werden. Das Ganze muss mit großer Vorsicht auf den nachfolgenden Rennbetrieb geschehen.

    2.4 Nicht zulässiges Verhalten

    2.4.1 Wallriding, Abkürzungen, Anlehnen, Rammen und derartige Fahr- und Handlungsweisen sind nicht erlaubt.

    2.4.2 Soweit im Briefing nichts anderes genannt wird, gilt folgende Regelung. Es müssen sich zu jeder Zeit mindestens 2 Räder komplett auf der Rennstrecke befinden (Bild 1)! Als Rennstrecke zählt die Strecke inkl. der Curbs. Auslaufzonen wie z.B. lackierte Flächen neben dem Curb zählen nicht dazu. In Streckenabschnitten ohne Curbs begrenzen die Streckenrandmarkierungen die Rennstrecke. Die Fahrlinie in Bild 2 ist regelwidrig und wird als Cut gewertet.



    2.4.3 Streckenabschnitte, die wegen möglichen Cuttens unter besonderer Beobachtung durch die Rennleitung stehen, werden auf der Trackmap rot markiert.

    2.4.4 Das Nutzen von Cheats, sowie das Ausnutzen irgendwelcher Bugs zum eigenen Vorteil ist untersagt.

    2.4.5 Verbremser die einen Zeit- oder Positionsvorteil zur Folge haben, werden als Abkürzung angesehen und als solche behandelt, es sei denn, der Betroffene lässt den "Überholten" wieder vor bzw. gleicht den Zeitvorteil durch offensichtliches Verzögern aus.

    2.4.6 Die Auslaufzonen dürfen nur zur Vermeidung von Unfällen genutzt werden.

    2.5 Qualifikation

    2.5.1 Fahrern, die sich auf einer schnellen Runde befinden, ist immer freie Fahrt einzuräumen. Es sei denn, man ist selbst auf einer schnellen Runde.

    2.5.2 Für die Hotlap sind die Scheinwerfer (falls vorhanden) einzuschalten um die Hotlap dem Vorausfahrendem eindeutig zu signalisieren.

    2.5.3 Auf einer In- oder Outlap müssen die Scheinwerfer ausgeschaltet werden.

    2.6 Boxengasse

    2.6.1 Die Ampel bei der Boxenausfahrt muss beachtet werden. Überfahren einer roten Ampel wird geahndet.

    2.6.2 Das Speedlimit in der Boxengasse ist immer einzuhalten. Hier gilt der Boxenlimiter als Maßstab. Regelt der Boxenlimiter bei 58 Km/h bzw. 78 Km/h ab, so gilt als maximal erlaubte Geschwindigkeit 60 Km/h bzw. 80 Km/h.

    2.6.3 Das Fahrzeug, welches sich bereits in der Boxengasse befindet, hat Vortritt gegenüber dem, welches den Boxenplatz verlässt bzw. aus der Box heraus fährt.

    2.6.4 Das Fahrzeug, welches sich auf der Strecke befindet, hat Vortritt gegenüber dem, welches die Boxengasse verlässt.

    2.6.5 Die weisse Linie am Ausgang der Boxengasse darf nicht überfahren werden.

    2.6.6 Das Benutzen des Speedlimiters ist nicht vorgeschrieben.



    3. Kommunikation

    3.1 Chatsystem

    3.1.1 Das Benutzen des Chatsystems vom Spiel ist während einer laufenden Sitzung grundsätzlich verboten. Der Chat ist nur der Rennleitung vorbehalten, um Anweisungen an die Teilnehmer weiterzugeben.
    Ausnahme: Warmup Session

    3.1.2 Der Chat im Fahrzeug muss für jeden Teilnehmer sichtbar sein.

    3.2 Teamspeak

    3.2.1 Die Benutzung von Teamspeak ist grundsätzlich Pflicht. Damit jeder die Anweisungen der Rennleitung mitbekommt, ist es untersagt die Kopfhörer oder Lautsprecher für das Teamspeak auszuschalten.

    3.2.2 Jedem Team steht ein eigener Teamspeak Channel zur Verfügung, in dem sich die Teammitglieder während der Veranstaltung aufhalten müssen. Im Teamchannel ist die Kommunikation den Teams selbst überlassen. Einzelne Fahrer ohne Team müssen sich in einem der Race Channels aufhalten.

    3.2.3 Die Rennleitung hat die Möglichkeit mit allen Teamchannels gleichzeitig zu sprechen, um wichtige Informationen für das Event mitzuteilen. Für die Kommunikation mit der Rennleitung muss sich jeder Fahrer eine Taste belegen. Die Rennleitung darf jedoch nur für die Veranstaltung relevanten Sachen angesprochen werden.

    3.2.4 Auf Beleidigungen untereinander verzichten wir gänzlich.

    3.2.5 Es ist Geräuschdisziplin zu wahren. Das bedeutet, dass jeder sicherzustellen hat, dass sein Mikrofon "gemutet" ist während des Rennens. Push-to-Talk wird empfohlen.

    3.3 Fahrerbriefing

    3.3.1 Es findet bei jedem Rennen ein Fahrerbriefing statt. Die Fahrer werden unmittelbar vor Beginn der Veranstaltung im Teamspeak gebrieft und dürfen währenddessen die Box nicht verlassen. Die Teilnahme am Briefing ist Pflicht!

    3.3.2 Fehlt ein oder mehrere Fahrer unentschuldigt bei Beginn des Briefings, wird der Startplatz
    der entsprechenden Fahrer gestrichen und an Ersatzfahrer auf der Warteliste freigegeben.
    Daraus ergibt sich, das sich Fahrer auf der Warteliste, für einen möglichen Einsatz am Renntag
    bereit halten.

    3.3.3 Nach dem 2. Rennen bitten wir euch unbedingt an der Nachbesprechung teilzunehmen, bei der ihr sowohl Kritik aber auch Lob an die Renn Orga und allgemein loswerden könnt. Es wird gebeten während der Nachbesprechung keine Rennsituation mit anderen Kontrahenten zu diskutieren. Dieses ist im Forum, einem privaten Channel und gegebenenfalls mittels Protest zu regeln!



    4. Technisches

    4.1 Fahrzeuge

    4.1.1 Jeder Fahrer hat vor Saisonbeginn sein Fahrzeug im Ligasystem mit der richtigen und von ihm im entsprechenden Thread reservierten Startnummer anzumelden.

    4.1.2 Das Design des Fahrzeuges kann vom Fahrer selber gestaltet werden.

    4.1.3 Bei Design des Fahrzeuges sind die Nutzungsbedingungen der Ausschreibung einzuhalten. Es ist verboten, Designs mit pornographischen, rassistischen, diskriminierenden oder verherrlichenden Inhalten (z.B. von Gewalt oder menschenverachtenden Dingen) zu verwenden.

    4.1.4 Es ist ausdrücklich verboten, technische Änderungen am Fahrzeug vorzunehmen.

    4.1.9 Wagennummern können zwischen 2 und 999 frei ausgewählt werden. Die Startnummer ist im Forum im entsprechenden Thread zu Registrieren. Hier gilt: Wer zuerst kommt, mahlt zuerst.

    4.2 Strecken

    4.2.1 Strecken werden rechtzeitig vor dem jeweiligen Event über SimSync zur Verfügung gestellt.

    4.2.2 Da die Startampeln nicht auf allen Strecken einheitlich funktionieren wird die Rennleitung im Fahrerbriefing darauf hinweisen.

    4.3 Server

    4.3.1 Alle Rennen werden auf einem Server ausgetragen der für die Veranstaltung bekanntgegeben wird.

    4.3.2 Alle Veranstaltungen finden auf passwortgeschützten Servern statt. Die Passwörter werden an alle Fahrer der Serie per PN mitgeteilt. Die Passwörter müssen vertraulich behandelt werden und dürfen nicht weitergegeben werden. Eine unberechtigte Weitergabe des Passwortes führt zum Ausschluss aus der Serie.

    4.3.3 Ein Trainingsserver für die jeweiligen Rennen wird spätestens 3 Tage vor dem Renntag zur Verfügung gestellt.

    4.3.4 Kommt es bei auftretenden Serverproblemen zu einem Massendisconnect und ist bis zu diesem Zeitpunkt nicht mehr als 75% der kompletten Renndistanz zurückgelegt, dann wird das Rennen zu einem späteren Zeitpunkt oder nach Absprache sofort wiederholt.

    4.3.5 Sollte beim Rennabbruch vom Führenden mehr als 75% zurückgelegt worden sein, wird anhand von LOG Daten und dem Replay ein gültiges Resultat erstellt. Gewertet wird die letzte Zieldurchfahrt vor dem Abbruch. Wenn das nicht möglich ist, wird das Rennen ebenfalls wiederholt. Dies wird von der Rennleitung offiziell bekannt gegeben.

    4.3.6 Nur bei einem Massendisconnect wird das Rennen gegebenenfalls neu gestartet.

    4.3.7 Sollte es nicht möglich sein das Rennen zu starten, dann wird dieser Lauf nach einer entsprechenden Entscheidung durch die Rennleitung wiederholt.

    4.3.8 Fällt ein Lauf aus oder muss wiederholt werden, wird er an das Ende der Meisterschaft verschoben. Das bedeutet, das Rennen findet zum Beispiel eine Woche nach dem letzten geplanten Meisterschaftslauf statt. Genaue Daten werden in einem solchen Fall von der Rennleitung bekannt gegeben.



    5. Ablauf Rennevent

    5.1 Es wird mit der "Non_ESC" Regel gefahren, d.h. während des gesamten Events muss stets in die Box zurück gefahren werden. Ausnahme: Sollte das Fahrzeug fahruntüchtig sein.

    5.2 Es wird mit der Wettereinstellung „wechselhaft“ gefahren.

    5.3 Training
    Diese Session dient zum Joinen auf dem Server.

    5.4 Qualisession
    In dieser Session wird die Startaufstellung der Fahrer für Lauf 1 ermittelt.
    Die Dauer des Qualifyings beträgt 20 + 5 Minuten.
    Joinen ist nur in den letzten 5 Minuten erlaubt! Die Rennleitung gibt den Beginn der Joinphase im Teamspeak bekannt.
    Verlässt ein Fahrer die Qualifikation, aus welchen Gründen auch immer (z.B. Disconnect), ist ein erneutes Beitreten der Session nur in der Joinphase erlaubt. Missachtung der Regel wird nach dem Strafenkatalog bestraft und die Strafe noch vor dem Rennstart vergeben.

    5.5 Rennen
    In Lauf 2 starten die ersten 8 aus Lauf 1 in umgekehrter Reihenfolge.

    5.6 Der Server darf erst nach Umschalten der Session auf das Eventresult verlassen werden.

    5.7 Die Anweisungen der Rennleitung sind verbindlich und stehen während des Events nicht zur Diskussion (in der Nachbesprechung möglich).



    6. Gewichtsregeln

    6.1 Eventgewichte
    Eventgewichte gibt es für das Erreichen einer bestimmten Position in der Eventwertung (Platzierung aus beiden Rennen nach Punkten gewertet)
    P1: +20kg
    P2: +10kg
    P3 + 8kg
    P4 + 6kg
    P5 + 4kg
    P6 + 2kg
    P7 +0kg
    P8 -2kg
    P9 -4kg
    P10 - 6kg
    P11 - 8kg
    P12 - 10kg
    P13 u.f. -20kg

    6.2 Liegen zwei Fahrer auf dem gleichen Platz, erhalten beide das Gewicht entsprechend der Platzierung. Der nachfolgende Platz wird ausgelassen. (BSP.: 2 Fahrer werden Zweiter. Beide bekommen 10kg dazu. Die 8kg für Platz 3 werden nicht vergeben.)

    6.3 Das maximale Zusatzgewicht ist auf 40kg beschränkt.

    6.4 Tritt ein Fahrer bei einem Event nicht an und hat sich vorher nicht abgemeldet, erhält er 10kg Strafgewicht.
    Ist eine termingerechte Abmeldung nicht möglich gewesen, ist das glaubhaft bei der Rennleitung zu begründen.



    7. Punktevergabe

    7.1 Die Rennwertung berücksichtigt die Positionen 1-25 wie folgt:
    50 46 42 39 36 33 30 28 26 24 22 20 18 16 14 12 10 8 7 6 5 4 3 2 1

    7.2 Sonderpunkte in der Rennwertung
    Für die schnellste Rennrunde erhält der jeweilige Fahrer 1 Zusatzpunkt (jeweils für Lauf 1+2)
    Der Polesetter aus dem Qualifying erhält 1 Zusatzpunkt.

    7.3 Eventwertung
    Für jedes Event wird der „Driver of the Day“ gekürt. Dies ergibt sich aus der Addition der
    Positionsgewinne beider Läufe eines Events. Der „Driver of the Day“ erhält 5 Zusatzpunkte.

    Haben mehrere Fahrer eine gleiche Anzahl an Positionsgewinnen, so erhält derjenige, welcher in der Gesamtwertung an letzter Stelle der betroffenen Fahrer steht, die Zusatzpunkte.

    7.4 Streichresultat
    Jeder Fahrer hat ein Streichresultat. Das Event, bei dem er die wenigstens Punkte bekommen hat (Summe beider Läufe), wird aus der Gesamtwertung gestrichen. Hat ein Fahrer an einem Event nicht teilgenommen, ist das automatisch das Streichresultat.
    Die Teamwertung ist vom Streichresultat nicht betroffen.

    7.5 Teamwertung
    Ein Team besteht aus 2 Fahrern und ist entsprechend im SLS Ligasystem anzumelden.



    8. Fahrzeuge / Paintregeln

    8.1 Fahrzeuge
    Gefahren wird der Seat Leon TFSI aus Race07 (WTCC 07)

    8.2 Paintregeln

    8.2.1 Die Fahrzeuge eines Teams müssen vom Grunddesign (z.B. Sponsoren, Lackierung) identisch sein. Zur Unterscheidung der Fahrer eines Teams, müssen unterschiedliche farbliche Markierungen angebracht werden. Sollte ein Fahrzeug aus mehreren Grundfarben bestehen, darf auch deren Anordnung verändert werden.

    8.2.2 Templates
    Bei der Erstellung eigener Designs sind die von uns gestellten Templates zu benutzen.

    8.2.3 Die in diesen Templates als unveränderlich gekennzeichneten Elemente müssen unverändert bleiben. So darf der Seriensponsor nicht entfernt, der obere Teil der vorderen Sonnenblende bzw. die hintere Sonnenblende nicht verändert oder Nummerntafeln verschoben werden.

    8.2.4 Bei anderen Elementen wie dem Fahrernamen oder der Fahrzeugnummer darf zwar der Inhalt aber nicht die Form geändert werden. So darf weder Font noch Fontgröße geändert werden. Bei kurzen Namen kann der Vorname ausgeschrieben werden bei langen ist er abzukürzen.

    8.2.5 Rechte und Copyrights
    Mit dem Hochladen des Carfiles, sichert der Fahrer zu, dass er die Rechte an sämtlichen verwendeten Logos besitzt, bzw. die Erlaubnis zu deren Nutzung.

    8.3 Carfiles
    Ein Cardesign besteht aus folgenden Dateien, die wie folgt zu benennen sind: ROSM_###_VN_Typ (V Anfangsbuchstabe Vorname, N Anfangsbuchstabe Nachname).
    Als Beispiel wird nachfolgend der Pilot Max Musterman mit der Startnummer 10 genommen.
    • Ini-Datei - ROSM_010_MM.ini
    • Body – ROSM_010_MM_Body.dds
    • Windows – ROSM_010_MM_Windows.dds
    • NumberPlate - ROSM_010_MM_NumberPlate.dds
    • InteriorWindow - ROSM_010_MM_InteriorWindow.dds *
    • Driver - ROSM_010_MM_Driver.dds *
    • Ext_Driver - ROSM_010_MM_Ext_Driver.dds *
    • Helmet - ROSM_010_MM_Helmet.dds *
    • MenuImage - ROSM_010_MM_MenuImage.tga *
    • MenuFlag - ROSM_Germany_MenuFlag.tga (bzw. Austria, Switzerland etc.)
    • IngameFlag - ROSM_Germany_IngameFlag.tga (bzw. Austria, Switzerland etc.)

    Die beiden Flaggendateien brauchen ausdrücklich nicht Bestandteil des hochzuladenen Zip Files sein. Es sind lediglich die entsprechenden Einträge in der INI-Datei zu machen. Die Flaggen kommen einmalig mit dem Carset mit. Die Einträge in der INI sollen aber vorhanden sein. Weiterhin können alle mit einem * gekennzeichneten Dateien weggelassen werden. Hier dürfen auch die Einträge in der INI-Datei fehlen.

    Alle Dateien sind ein eine ZIP Datei mit dem Namen ROSM_###_VN.zip zu packen. Alle Dateien sollen direkt in dem Zip sein und sich nicht in Unterverzeichnissen befinden. Die Datei ist bis zum 28.03.2010 an 'paintings "ätt" simracing-online . de' zu senden. Nach der Kontrolle und Freigabe kann das Design über den Sync geladen werden.



    9 Proteste/Rennkommission

    9.1 Proteste

    9.1.1 Proteste zu einem Rennunfall oder dergleichen sind innerhalb von 48 Stunden nach Start des jeweiligen Rennens im SLS unter dem Liga Menü - Proteste einzureichen. Entscheidend ist dabei die Uhrzeit die im SLS als Startzeit für das Rennen eingetragen ist.
    (Bsp.: Ist im SLS die Startzeit des Rennens auf Donnerstag, 21:25 Uhr festgelegt, dann können Proteste bis Samstag, 21:25 Uhr eingereicht werden.)

    Da im Moment ohnehin keine Proteste für Rennen 1 eingetragen werden können, ist für alle Proteste die Startzeit des 2. Rennens maßgeblich.

    9.1.2 Ein Protest muss klare Angaben zu dem entsprechenden Vorfall enthalten, sowie Timecode im Replay und alle Namen der beteiligter Fahrer. Unvollständig ausgefüllte Proteste werden nicht angenommen.

    9.1.3 Ein Protest darf nur eingelegt werden, wenn der Fahrer die Rennsituation selbst im Cockpit einsehen konnte. Sollte ein Protest zu einer Rennsituation erfolgen, die nur aus dem Replay ersichtlich ist, wird er als nicht gerechtfertigter Protest gewertet.

    9.1.4 Ein nicht gerechtfertigeter Protest, in dem offensichtlich ein Missbrauch erkennbar wird, wird von der Rennleitung nach dem Strafenkatalog bestraft. Proteste über zweifelhafte Rennunfälle sind von dieser Regelung ausgenommen. Hierüber entscheidet immer die Rennleiitung vorab über die Zulässigkeit vor der Weiterleitung an die Rennkommissare.

    9.1.5 Gegen Entscheidungen der Rennleitung oder Urteile der Rennkommissare kann kein Einspruch eingelegt werden.

    9.2 Rennkommission

    9.2.1 Die Rennleitung behält sich das Recht vor Rennen auch ohne eingegangene Proteste zu untersuchen und Fehlverhalten im Sinne das allgemeinen Reglement gemäß dem Strafenkatalog zu bestrafen.

    9.2.2 Die Rennkommission wird durch die Rennleitung bestimmt.

    9.2.3 Die Rennkommission setzt sich aus 3 anonymen Teilnehmern des Events zusammen. Nur an den Protesten unbeteiligte Fahrer werden als Rennkommissare zugelassen und entscheiden dann unabhängig voneinander über den Protest. Ein Protest ist abgelehnt bzw. wird zugestimmt, sobald mindestens 2 Rennkommissare übereinstimmen.

    9.2.4 Hat die Rennleitung zur Untersuchung eines Protestes eine Rennkommission bestimmt, werden die Kommissare per E-Mail/PN informiert. Sie haben dann 3 Tage Zeit ein Urteil mit Begründung abzugeben.

    9.2.5 Ist nach Ablauf der 3 Tage Frist nur ein Urteil eingegangen oder 2 Urteile mit unterschiedlichem Ausgang, wird der Protest automatisch abgelehnt. Eine mögliche Strafe für den Verursacher entfällt somit.



    10 Strafenkatalog

    10.1 Wird einem Protest stattgegeben, so wird die Höhe der Strafe durch den Strafenkatalog bestimmt. Im Wiederholungsfall oder bei besonderen Härtefallen, kann die Rennleitung die Strafe auch erhöhen.

    10.2 Der Abzug von Punkten erfolgt sowohl in der Einzel- als auch in der Teamwertung.

    10.3 Vergehen mit verschiedenen Strafmaßen werden wie folgt geahndet. Bei einmaligem Vergehen wird die Strafe durch Punkt 1 bestimmt. Nur bei mehrfachen Vergehen wird das zweite Strafmaß angewandt.

    10.4 Strafenkatalog

    [img]/img/seatmasters2011/Strafenkatalog_SeatMasters2011.jpg[/img]


    Die Rennleitung behält sich das Recht vor, die Regeln zu jeder Zeit und ohne Angabe von Gründen zu ändern.
    Auf Änderungen wird ausdrücklich über Hinweise im Forum sowie PN hingewiesen! Änderungen gelten immer ab Datum der Änderung, nicht jedoch rückwirkend!



    Änderungen:
    07.02.2011 - Erstausgabe
    12.02.2011 - Fehler berichtigt in Abschnitt 6.2
    16.02.2011 - Tippfehler berichtigt.
    27.02.2011 - Datum Einsendeschluss für Skins geändert
    22.05.2011 - Frist zum Einreichen eines Protestes geändert (§9.1.1)
    I > U

  2. #2
    Rennleitung emeritus
    Dabei seit:
    22.10.2007
    Herkunft
    Bietigheim
    Beiträge
    5.950
    Nachrichten
    64
    Erstellt von
    Änderung 12.02.2011

    Fehler in der Erklärung der Gewichtstrafen. Die Gewichtsstrafen bleiben unverändert!

    Original
    6.2 Liegen zwei Fahrer auf dem gleichen Platz, erhalten beide das Gewicht entsprechend der Platzierung. Der nachfolgende Platz wir ausgelassen. (BSP.: 2 Fahrer werden Zweiter. Beide bekommen 15kg dazu. Die 10kg für Platz 3 werden nicht vergeben.)

    Neu
    6.2 Liegen zwei Fahrer auf dem gleichen Platz, erhalten beide das Gewicht entsprechend der Platzierung. Der nachfolgende Platz wird ausgelassen. (BSP.: 2 Fahrer werden Zweiter. Beide bekommen 10kg dazu. Die 8kg für Platz 3 werden nicht vergeben.)
    I > U

  3. #3
    Rennleitung emeritus
    Dabei seit:
    22.10.2007
    Herkunft
    Bietigheim
    Beiträge
    5.950
    Nachrichten
    64
    Erstellt von
    Änderung 27.02.2011


    8.3 Carfiles

    Alt:
    Die Datei ist bis zum 31.03.2010 ...
    Neu:
    Die Datei ist bis zum 28.03.2010 ...


    D.h. wir bitten Euch die fertigen Fahrzeuge drei Tage eher an uns zu senden. Danke!
    I > U

  4. #4
    Tourist
    Dabei seit:
    12.10.2007
    Beiträge
    6.963
    Nachrichten
    270
    Änderung 22.05.2011

    bisherige Regelung
    9.1.1 Proteste zu einem Rennunfall oder dergleichen sind innerhalb von 48 Stunden nach dem Rennen im SLS unter dem Liga Menü - Proteste einzureichen.
    neue Regelung
    9.1.1 Proteste zu einem Rennunfall oder dergleichen sind innerhalb von 48 Stunden nach Start des jeweiligen Rennens im SLS unter dem Liga Menü - Proteste einzureichen. Entscheidend ist dabei die Uhrzeit die im SLS als Startzeit für das Rennen eingetragen ist.
    (Bsp.: Ist im SLS die Startzeit des Rennens auf Donnerstag, 21:25 Uhr festgelegt, dann können Proteste bis Samstag, 21:25 eingereicht werden.)

    Da im Moment ohnehin keine Proteste für Rennen 1 eingetragen werden können, ist für alle Proteste die Startzeit des 2. Rennens maßgeblich.
    "If things seem totally under control, you´re just not going fast enough."
    (Mario Andretti)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •