Ergebnis 1 bis 6 von 6
  1. #1
    Benutzer
    Dabei seit:
    16.09.2008
    Beiträge
    108
    Nachrichten
    0

    Mein Testbericht Thrustmaster F430 Wheel

    Es ist ein "exaktes" Replikat des neuen Ferrari F430 Lenkrads.

    Hier ein paar offizielle technische Angaben dazu:

    Offizielles, von Ferrari lizenziertes Produkt: Der Markenname mit 99% Markenbekanntheit weltweit!

    * Ferrari das Synonym für Sieg und Wettstreit, Werte, die von Spielern geschätzt werden
    * Ferrari und Thrustmaster teilen die selben Werte: Passion, Performance, Innovation, Qualität

    5-Positionen “Manettino” Wahlschalter: Exklusiv!

    * 5 beleuchtete Positionen: Läßt Sie Ihr Auto auch direkt während des Rennens konfigurieren
    * Wahlmöglichkeit: Manuelle oder automatische Konfiguration
    (nur bei unterstützenden Spielen, aktuell eher eine Programmierer Option)

    Hochqualitative Materialien

    * Extragroßes Lenkrad: 28cm Durchmesser und 270 Grad Drehbereich
    * Gummitexturierte Beschichtung
    * Metallachse und Kugellagermechanismus (maximale Präzision, Geschmeidigkeit und Stabilität)
    * Gemischtes Riemenscheiben- und Zahnradsystem (Flexibler und ultraleiser Force Feedback Mechanismus)

    Lenkermontiertes, sequentielles Getriebe im Ferrari-Stil

    * 2 digitale „UP und DOWN“ Schalthebel aus Aluminium

    Großes, gewichtetes Pedalset aus Metall

    * 2 Pedale aus unverwüstlichem Metall
    * Gewichtete Basis für maximale Stabilität
    * Bremspedal mit magnetischem Wiederstand

    10 leich zugängliche Action-Buttons + 8-Wege D-Pad

    Professionelle Haltevorrichtung mit Metallstruktur

    Kraftvolles Force Feedback mit TouchSense® -Technologie (unter Lizenz von Immersion Corporation)

    ################################################## ###########

    Und nun zu meinem persönlichen Eindruck und Test:

    Da ich aktuell zwei Wochen Urlaub habe, dachte ich mir letzte Woche warum nicht das neue Thrustmaster F430
    testen und mal schauen was das neue Wheel so kann... Kaum drüber nachgedacht schon wars bestellt...

    Ich besitze das Lenkrad nun seit Samstag (06.12.08) und habe es in vielen Runden mit verschiedenen Autos
    mit GTR² und Race07 / GTR Evolution getestet. Zu allererst mal war ich doch positiv überrascht, das auch
    ein Lenkrad unter 100€ Spass machen kann... Damit hätte ich eigentlich weniger gerechnet...

    Warum? Ist doch ganz einfach, man denkt von vorne herein das die Materialien und das "Gefühl" wesentlich
    schlechter sein müssten, als z.b beim Logitech G25, welches mich damals als es raus kam 280€ gekostet hatte.

    Ich nehme es gleich vorweg, das hier soll eigentlich kein Vergleich G25 vs. F430 werden, denn das finde ich
    nicht wirklich passend alleine schon wegen dem doch vorhandenen Preisunterschied von ca. 120€.
    Allerdings setze ich gelegentlich beide Werte gegenüber, damit man den Unterschied mal sieht...

    Los gehts...

    Erster Test: "Aussehen und Ausstattung"

    Also optisch ist es ein "Augenschmaus", es sieht seinem Original zum verwechseln ähnlich, wenn man mal von
    den Buttons absieht. Die Pedaleinheit, welche leider nur aus Gas und Bremspedal besteht hat mich gleich
    überzeugt. Die Einheit ist schwer, besteht aus Metallelementen und hat was im Simracing sehr wichtig ist,
    einen überzeugenden Druckpunkt sowohl beim Gas geben, wie auch beim bremsen. Das Bremspedal ist außerdem
    recht gross ausgelegt und bietet daher auch Platz für so grosse Füsse (Schuhgrösse 47) wie ich sie habe.

    Das Lenkrad selbst ist gummiert und bietet einen festen Halt in allen Situationen. Es befinden sich
    10 Buttons (6 graue vorne, 4 schwarze hinten) darauf, zusätzlich besitzt es den sogenannten
    5-Positionen “Manettino” Switcher, welcher allerdings aktuell "nur" 5 weitere Buttons darstellt.
    Man dreht den Schalter auf eine der fünf Positionen und drückt ihn dann einfach, somit ergeben sich
    wie schon geschrieben fünf weitere Button.

    Ein schönes optisches Highlight ist der "Engine Start" Knopf, welcher eigentlich mehr als 8-Wege D-Pad
    bezeichnet werden sollte. Trotzdem, oder gerade deswegen eignet er sich gut als Startknopf da man nun
    die Belegung "Zündung" und "Anlasser" beide darauf einstellen kann.
    Meine Einstellung ist z.b, Klick nach unten ist die Zündung und ein Klick nach oben startet den Motor...

    Zweiter Test: "Handhabung incl. Testfahrten"

    Das Lenkrad hat einen Durchmesser von 28cm, somit den gleichen wie das Logitech G25. Das sind schon mal
    gute Voraussetzungen, ebenso besitzt es zwei Schaltwippen am Lenkrad allerdings dafür keinen extra Shifter.

    Nach dem anschliessen der einzelnen Komponenten (Pedaleinheit, Netzteil und Lenkrad) installiert man eine
    Treibersoftware, welche dann folgende Einstellmöglichkeiten bietet (siehe Bilder, bitte anklicken!)



    Ich habe zum testen erstmal alles auf "Standart" gelassen und meine FFB Einstellungen über die SIM direkt
    vorgenommen. Nach vielen Versuchen und noch mehr Runden hatte ich nun eine recht gute FFB Basis gefunden...

    Mein Eindruck diesbezüglich ist folgender, das F430 fühlt sich gut an und man bekommt eine gute Rückmeldung
    über das was das Auto gerade auf der Strecke macht. Allerdings muss ich gestehen, das die Meldungen des
    Logitech G25 doch noch etwas präziser rüberkommen, was ein klarer Pluspunkt für das G25 ist.

    Die Pedaleinheit allerdings ist soweit erstklassig, die Druckpunkte für Gas und Bremspedal sind sehr gut
    und man kann kontrolliert damit arbeiten. Einen negativen Aspekt muss man allerdings hinnehmen, es gibt
    kein Kupplungspedal und somit muss man sich am Start etwas einfallen lassen...

    Die Schaltwippen am Lenkrad sind dafür umso genialer und vor allem sehr präzise und aus massivem Alu.
    Das Durchschalten macht damit richtig Spass und die Wippen sind auch optimal am Lenkrad platziert.

    Nun zu meinem ersten richtigen "Renneinsatz" mit dem F430 Wheel bei der "Sackschwitze.de WTCC WM 2008"

    ...es war gestern abend (09.12.08) mit der Simulation "Race07" und den WTCC Fahrzeugen. Die Strecke war
    Monza 2007 und ich pilotierte einen 2006er Honda Accord. Es waren 23 Starter anwesend als die Quali los
    ging... Gefahren bin ich natürlich ohne jegliche Hilfen, ausser der automatischen Kupplung.

    Was nun geschah überraschte mich doch erheblich, denn ich konnte zum erstenmal unter die magische
    2 Minuten Marke fahren und zwar eine 1.59.9xx. Das hatte ich bisher mit dem G25 nie geschafft, dort
    lagen meine Zeiten immer um die 2:00.xxx oder sogar noch schlechter... Am Ende der Quali stand ich auf
    P4 von 23 und war lustigerweise auch einer der 4 Fahrer die überhaupt unter 2 Minuten gefahren sind...
    Wenn man bedenkt das alle 3 Fahrer vor mir mit dem G25 gefahren sind, ein gutes Ergebnis für das F430.

    Das war ein tolles Gefühl und bestärkte meine Hoffnungen mit diesem Lenkrad gleich viel Spass zu haben...

    Da dies nun kein Rennbericht werden soll, gibts jetzt nun mein Feedback das Lenkrad betreffend:

    --> präzise Steuerung incl. Pedaleinheit ist definitv gewährleistet, bedarf aber einer neuen Einstellung
    der FFB Effekte, da die vom G25 leider nicht 100% passen, je nach vorheriger Einstellung in der Sim.

    --> Der Funfaktor bei mir war und ist auf jedenfall gegeben und ich werde das Lenkrad nun auch definitv
    behalten. Die nächsten Rennen werde ich sicherlich damit bestreiten um es noch besser kennen zu lernen...

    --> Für Leute denen das Logitech G25 zu teuer ist, bietet sich hier eine gute Alternative zum DFP oder Momo an.

    Ich schliesse mich hier nun meinen englischen Simracing Kollegen von mit meiner Bewertung 100% an.

    Bis auf Kleinigkeiten (welche beschrieben wurden) konnte ich nix finden, was einer Kaufempfehlung
    entgegen sprechen würde und beende daher hiermit meinen "kleinen" Test des Thrustmaster F430 FFB Lenkrads.

    Noch ein kurzer Satz zum finanziellen, ich habe das Lenkrad bei computeruniverse.net übers I-Net bestellt
    und dafür komplett 88€ bezahlt. Die Versandkosten waren damals frei und man hat ja bei nichtgefallen auch
    ein 14 Tage Umtauschrecht. Also steht einem evtl. Test des Lenkrads praktisch nichts entgegen...

    Noch kurz zur Info, ich fahre seit erscheinen mit dem Logitech G25 und bin völlig zufrieden damit. Ich werde wohl auch
    zukünftig weiterhin hauptsächlich mit dem G25 fahren... Dieser Bericht soll nur ein kleiner persönlicher Eindruck meinerseits
    wieder geben um evtl. Neukäufern oder Interessenten eine Basis zu bieten...

    Sollten noch irgendwelche Fragen diesbezüglich vorhanden sein, beantworte ich sie gerne.

  2. #2
    Schlampe vom Dienst
    Dabei seit:
    07.10.2007
    Herkunft
    Hillesheim / Eifel
    Beiträge
    3.634
    Nachrichten
    1


    Schöner Testbericht über das Wheel. Aber denkst du wirklich das du durch das Lenkrad die bessere Zeit in Monza gefahren bist? Oder liegts eher an den unterschiedlichen FF Effekten?
    Steak oder Schaschlik!

  3. #3
    Benutzer
    Dabei seit:
    16.09.2008
    Beiträge
    108
    Nachrichten
    0
    Erstellt von
    Gute Frage Hoppe Vielleicht komme ich einfach nur gut zurecht mit dem Teil...

    Werde mit dem spasseshalber auch mal in Macau starten, mal sehen wie es dort so läuft...

  4. #4
    Sponsor
    Dabei seit:
    11.02.2008
    Herkunft
    Schweich
    Beiträge
    2.202
    Nachrichten
    2
    Online
    Maddin
    Schöner Bericht Matze Danke dafür.

    Falls mein Momo mal absäuft, dann werd ich wohl mal genauer nach dem F430 Ausschau halten.
    " The faster the speed, the bigger the mess! "
    campaign by the Department of the Environment in Northern Ireland and Republic of Ireland's Road Safety Authority

  5. #5
    Fahrer
    Dabei seit:
    28.01.2008
    Herkunft
    anywhere
    Beiträge
    1.414
    Nachrichten
    0
    Online
    cruiser
    zusammen. Klingt ja wirklich ned schlecht. Denke schon das das ne echte Alternative ist. Hab ja derzeit noch das gute alte Microsoft Side Winder FFB. Das geht eigentlich auch noch ganz gut, hat nur den Nachteil das links und rechts (im Bereich von 8-10 und 2-4 Uhr ne Gummibeschichtung hat). Selbige hat nach gut 40-50 Tkm aber die Eigenart mitzuwachsen Und trotz saubermachens neigt die dazu ein klebriges Gefühl zu hinterlassen. Pfui ihr Ferkel. Ned davon-auch wenn einem manchmal fast einer abgeht ^^.Abmachen geht auch ned, weil das Lenkrad an den Stellen dünner ist und der Gummi mit eingeschraubt zwischen den Lenkradhälften.

    Jetzt die Frage, wie sieht z.B ein G25 nach so ner Zeit aus? Auch irgendwelche Verschleißerscheinungen?
    Alternativ denk ich wirds bestimmt nen F430 Wheel ( Dnke an Matze ) das kann man ja wenigstens bezahlen.Bin durch Dich erst richtig aufmerksam geworden auf des Teil. Leider haben die Pfeifen bei Saturn und MM nicht mal sowas aufgebaut. Is schon mit nem G25 so wie´s ist-mittlerweile will MM schon 259,-dafür haben. Hammse bei denen eingebrochen oda was?

    Lass mal wieder was hören wenn Du mal das Ding ne Weile in Gebrauch hattest. Würd mich mal interessieren ob´s auf Dauer Probs gibt. Ne Kupplung wäre mal noch der Oberhammer gewesen, aber man kann ned alles haben.
    Tragt mich zum Auto, ich fahr Euch dann heim....

  6. #6
    Benutzer
    Dabei seit:
    23.02.2011
    Beiträge
    11
    Nachrichten
    0
    Jo schöner Bericht! Habe das Lenkrad auch und bin total zufrieden. Liegt gut in der Hand, Schaltwippen sind sehr genial und es sind viele Knöpfe vorhanden ;) Das einzige was mich stört sind die 270° Drehbereich... Aber bei dem Preis und dieser sehr guten Qualität zu verschmerzen!

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •