PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : ALMS Team Series 2 - Testrennen 1 Vanport 16.09.2012 - Feedback



Popeye
16.09.2012, 18:59
Das erste Testrennen.
Wie waren die ersten Eindrücke.Was ist euch aufgefallen?
Was war gut und was war schlecht?
Legt los.

===============

Rennanalyse (http://www.sackschwitze.com/data/reports/rfactor/2012.09.17_Vanport/index.html)

Replay (http://www.sackschwitze.com/data/replays/rfactor/2012.09.16_Vanport/Vanport with Festival Turns SR 3.Vcr)

Uncle Sam
16.09.2012, 20:35
Das Testrennen hat mal seinen Namen verdient. Das erste mal mit ü30 Autos auf der kurzen Strecke, da war natürlich mit Zwischenfällen zu rechnen. Aber man konnte schön austesten, wo man überholen kann und wo nicht. Das sollte aber dann auch jeder einigermassen kapiert haben. Was mit Sorgen macht, sind 2 Sachen. Ersten wird ohne zu gucken wieder auf die Strecke gefahren, egal ob einer kommt oder nicht, das muss abgestellt werden. Jeder kann die Leiste am unteren Bildschirmrand anschalten, da kann man viele bunte Punkte sehen. Da sieht man auch ob einer in der Nähe ist...
Und wenn noch ein GT Fahrer auf der geraden in die Bremse haut , um einen LMP vorbeizulassen, welcher sich grad im Windschatten befindet, dann ....dann.... ich weiss auch nicht. Aber 2x passiert im Training. Ich hab jetzt noch die Buchse nass vor Schreck...

Das es jetzt Blechschäden gegeben hat, war abzusehen, daher sei auch jedem ans Herz gelegt, diese Testrennen und später die Rennen am Mittwoch mitzumachen.

Marcel Habermann
16.09.2012, 21:02
Ja wat soll ick sagen.. ?? Sehr sehr kurtz ^^ ganze 10 m gekommen... aber ok... dat nächste mal werden es wieder mehr werden...

porschefreak91
17.09.2012, 08:37
also das war schon ein chaos-rennen vom allerfeinsten... das war mein erstes mal rfactor seit langer zeit iracing... und jetzt weiß ich auch warum... einige scheinen nicht gerade darauf erpicht zu sein unfälle zu vermeiden-.- wie thomas oben schon schreibt ist das vor allem nach ausrutschern ein problem... da wird einfach ohne zu schauen auf die strecke zurückgefahren... ein in meinen augen groooßes problem gibts meiner meinung nach beim überrunden... gut war allerdings dass die meisten gts dabei schon einmal ihre linie gehalten haben was das überrunden für einen lmp etwas vorhersehbarer macht... das soll allerdings nicht heißen, dass man als gt einfach immer voll auf dem gas bleibt ohne sich um sein umfeld zu scheren. hatte da ein paar mehr situationen wo ich innen überrunden wollte, der gt dann aber eiiiinfach "seine linie gehalten" hat und mir obwohl ich schon klaar daneben war einfach in die karre gefahren ist... ein wenig mehr augen im rückspiegel würde ich mir echt wünschen... im gegenzug hab auch ich versucht gts die sich im infight befinden möglichst nur da zu überrunden wo es sie keine zeit kostet und dabei meiberseits einiges an zeit geopfert. ich hoffe das wird in den nächsten rennen besser! sonst wars trotzdem schon spaßig;) :dup:

Marcel Habermann
17.09.2012, 09:06
Nun muss ick mal ne Lanze für die Gts breschen !! Meckert doch nicht immer über die GT2 rum. Die wollen auch nur ihr Rennen fahren !! Und wenn ein gt seine lienie hällt ( Regeln ) dann muss ick als lmp fritze och mal zurück stecken und bis zur nächsten gelegenheid warten. Lieber ne sec verloren als wie das komplette Rennen. Es gibt schon mal ne sitiation wo ein langsameres töf töf vor einen liegt und ?? Es gibt auch lmps die meinen die strecke gehört denen. ( Wie ick beim Training selbst erlebt habe ) Da wird überholt wo es überhaupt nicht geht...:( Und es war zum glück nur ein testrennen wenn auch für mich sehr Reifenschonend =)..
In diesem sinne Gemach gemach

Andreas
17.09.2012, 09:35
Chaos, wohin man blickt.
Auf der Strecke war das ja irgendwie vorauszusehen, aber die Art und Weise, wie manche um Positionen kämpfen, ist nicht in Ordnung!

Mein Rennen war im Grunde schon nach 4 Runden gelaufen:
Rooker stand in der ersten Kurve quer. Ich konnte nicht mehr ausweichen und habe ihn leider erwischt ('tschuldige, ich konnte aber beim besten Willen nichts mehr machen) - es ging aber - zum Glück - für uns beide weiter.

Während Rooker ohne Probleme die Runde beenden konnte, wars bei mir in Kurve 4 eigentlich schon gelaufen.

Aufgrund des Zwischenfalls in Turn 1 verlor ich Schwung. Ferdy Clemer war hinter mir und konnte mehr Schwung mitnehmen. Trotzdem konnte er sich nicht neben mich setzen.
Das sah er anscheinend etwas anders, nahm die Innenlinie und erwischte mich so am Heck.

Bei allem Respekt, die Kurve gehörte mir, da kann man einfach nicht reinziehen!

Er schob mich also an (einer der fiesen Rempler auf's Hinterrad), und ich hatte alle Hände voll zu tun, das Auto nicht komplett zu verlieren. Das hätte auch funktioniert, wenn Karsten nicht gerade in diesem Moment auftauchte und mir den Rest gab.
Karsten trifft da allerdings keine Schuld - er konnte nicht mehr ausweichen, und ich konnte mich nicht eingraben...leider.

Somit hat eine Aktion nach ca. 5 Minuten dazu geführt, daß das Rennen zweier Fahrer schon vorbei war...:rolleyes:

Außerdem meine ich mich zu erinnern, daß man nach so einem Zwischenfall wartet, und den betroffen Fahrer vorbei lässt - auch das wurde nicht gemacht!

Da macht keinen besonders guten Eindruck.


Was die Überrundungen angeht, muß ich logischerweise die GT's verteidigen!
Wir sollen unsere Linie halten. Ein Großteil tat dies auch.

Allerdings waren manche LMP's zu ungeduldig. Ich wurde 2 mal recht gefährlich am Kurveneingang geschnitten, weil der LMP wieder zurück auf "seine" Linie fuhr. Es waren allerdings nur gefühlte 2 cm Platz zwischen uns.

Gerade auf so einer Strecke ist ein wenig mehr Rücksicht seitens der Überrundenden angebracht!


Was mich zu meinem letzten Punkt bringt, die Strecke:

Erstmal muß ich sagen, daß ich sehr froh und dankbar darüber bin, daß die Serie stattfindet :dup:. Also nimmt den folgenden Kritikpunkt bitte nicht falsch auf :):

So "lustig" die Strecke auch ist - 40 Fahrzeuge, aufgeteilt in 2 Klassen (die sich noch dazu in der Leistung gewaltig unterscheiden) sind dort fast schon zu viel.
Es gibt doch so viel schöne, BREITE und LANGE Strecken in Amerika und Umland - just sayin' :zwinker: :D

Rooker
17.09.2012, 10:05
:wink: ...





Es waren 31 Fahrzeuge zu diesem Testrennen angemeldet und 32 waren auf der Strecke . Das ist schonmal grosse Klasse . Technische Probleme gab`s nicht . Serverseitig allet juut und die jeweiligen Sessionwechsel habe auch alle „überlebt „ . Wir wären euch sehr dankbar auch die weiteren Testrennen wahr zu nehmen , um etwaige Probleme frühzeitig beseitigen zu können , da ja noch einige neue Skins , Strecken usw. zur Serie dazu kommen . Das hat sich letztjährig auch sehr bewährt und so konnten die jeweiligen „echten“ Rennen von technischer Seite entspannt angegangen werden .


Nun waren wir alle gestern auf einer kleinen , extrem engen Strecke mit beiden Fahrzeugklassen unterwegs . Mit siebzehn lmp2 und dazu fünfzehn gt2 Fahrzeugen auf Vanport – da muss man schon Spass verstehen oder anders gesagt – da muss man schon wissen was man tut . Und ich fand , der Grossteil der gestern anwesenden Fahrer weiss wie es geht . Klar gab es Situationen die nicht unbedingt haben möchte als lmp-Fahrer allerdings braucht auch der gt-Fahrer diese nicht . Nun waren einige Fahrer dabei , die auch in der ersten Auflage der Serie hier dabei waren , einige sind jetzt zu dieser Auflage dazu gekommen . Watt macht man ?- man lernt sich kennen . Die Beschaffenheit der Strecke tat natürlich ihr übriges dazu – Kuschelkurs eben – dies war aber auch gewollt um eben auch mal intime „Gespräche „ zwischen den Fahrern zu ermöglichen :D .

Nicht vergessen , dies war nur ein Testrennen und auf den nächsten Strecken ist ewas mehr Grosszügigkeit geboten . Allerdings , egal wie gross die Strecken auch sein werden , es gibt immer und überall Streckenteile wo man gegenseitige Rücksicht walten lass muss – nicht viel aber ein bisschen – und dann klappt das mit den beiden Fahrzeugklassen auch wunderbar . Schliesslich haben wir uns Alle auch, wegen der daraus zu erwartenden Spannung , zur Serie hier angemeldet . Und einmal 1-2sec zurückstecken ist doch besser als 50sec Reperaturstopp .



Ich persönlich war jedenfalls mehr als freudig überrascht über das Rennen gestern und hoffe Euch geht`s ähnlich .




@Andreas :
aehhhh 4.Runde … Rooker quer … getroffen ?!?! … aehhh , scheisse …. ich weiss von nixx … ich glaub nich das ich das war … scheiss Demenz und Replay hab`isch ooch nich … aber aan was ich mich noch gaaanz jenau errrrinnnerennntenntennn kann … du hast mich am Start noch VOR der Ziellinie versääächt – FRÄCHHAITTT

Emil Mutz
17.09.2012, 10:17
Kleine Strecke mit relativ grossem Starterfeld (31 Starter) und das bei einem Testrennen das war :dup: aber wie es nun mal beim ersten Aufeinandertreffen des öfteren geschieht - jeder möchte zeigen was man(n) kann und das war dann nicht mehr so prickelnd ... also ein wenig mehr vorrausschauend Fahren und auch dem zu überundenen Platz zum Atmen lassen, sollte ja bekannt sein das man auf welcher Strecke auch immer nicht überall überholen sollte oder kann und ganz nebenbei der GT bleibt beim Überrunden auf seiner Linie und der Schnellere sucht sich einen Weg vorbei :zwinkern:
Ansonsten ein gutes Rennen von Niclas und bis zu meiner Bekanntschaft mit einem Reifenstapel :frust: (man sollte doch nicht im Boxenmenü rumwurchteln, schon garnicht Links/Rechts/Rechts Kombination vor Start und Ziel) auch vom mir, na dann auf ein Wiedersehen in Montreal ... und wie heisst es so schön - das Leben geht weiter :wink:

porschefreak91
17.09.2012, 10:23
also marcel lies mal bitte meinen beitrag! ich bin der letzte der jemandem seine luft nimmt!!! AABER wenn ich als lmp neben einem gt bin... dann ist die regel "linie halten" kein freifahrtschein um mich dann in der nächsten kurve einfach abzuräumen... viele sollten einfach mal nen gang zurückschalten... denkt einfach ihr sitzt in nem echt rennauto... da würde man auch nicht so aggressiv ans werk gehen...

Uncle Sam
17.09.2012, 10:35
Nur mal ein kleines Zwischenwort :



möglichst nur da zu überrunden wo es sie keine zeit kostet und dabei meiberseits einiges an zeit geopfert

Genau so soll es sein, es kommt nicht unbedingt auf die letzte halbe sec an, sondern darauf, wer sich am cleversten durch den Verkehr hangelt....



Chaos, wohin man blickt.
Auf der Strecke war das ja irgendwie vorauszusehen, aber die Art und Weise, wie manche um Positionen kämpfen, ist nicht in Ordnung

Wie ich oben schon schrieb, das war ein Testrennen , um unter anderem genau das zu testen. Das wird sich einpendeln, das war in der letzten Saison anfangs genau so. Alle, die schon das 24h de la Sarthe mitgefahren haben, kennen das. In den Testrennen ist immer Bambule, wenn es dann aber ernst wird, haben die Leute gelernt.
Und das es in Kurven manchmal nicht passt, gehört zum Lernprozess in den Testrennen.


40 Fahrzeuge, aufgeteilt in 2 Klassen (die sich noch dazu in der Leistung gewaltig unterscheiden) sind dort fast schon zu viel

Nur mal so nebenbei bemerkt: Genau das macht den Reiz dieser Serie aus. Es kommen breitere, längere Strecken, aber das ist das Herz der Serie. Natürlich könnten wir Spa, Barcelona Nürburgring, Le Mans, blablabla fahren, aber ehrlich ? Laaaangweilig, kannste überall fahren.


Und hier ein kleines Beispiel aus der realen ALMS :

56 Autos in 5 Klassen, Qualizeit im LMP1 1.07.irgendwas. Und das war ein 10h Rennen....

http://www.youtube.com/watch?v=SCB5Pm7KdAY

Robin Ricke
17.09.2012, 10:35
Geht des scho wieder los ,
Ob LMP oder GT , macht euch nicht gegenseitig fertig , analysiert euer eig Rennen per Replay versucht zu verstehen was in dem testrennen falsch gelaufen ist, obs eure schuld war oder die des anderen . Es bringt doch nichts immer zu sagen er ist schuld ich hab ja nichts gemacht. Besser wäre es gemeinsam es Analysieren und zu verstehen , den so schafft man es dann auch auf engen kurzen strecken die übersicht zu bekommen , zu sehen bekomm ich den GT noch oder bleib ich besser dahinter ( Ich sehe den LMP mache ihn lichthupe und zeige ihm so das ich ihn gesehen habe und lasse ihn vorbei ) es sind halt wirklich eig nur kleine missverständnisse die man durch das Analysieren des Rennens besser versteht und somit auch (Im Normalfall) die fehler sieht und sie nicht nochmal macht ;)

Es sind nun mal 2 klassen und jede fährt ihr eig Rennen , und wenn GT´s und LMP´s zusammenarbeiten statt immer nur sich gegenseitig die schuld zu zuweisen ,würd das ganze auch besser ablaufen :)

Es gab 2-3 situationen bei mir wo es echt haarig war doch nachdem ich mir das Replay angeschaut habe ,habe auch ich eingesehen das es nicht allein der LMP war dem die schuld da getroffen hätte, den schaut man aus der sicht des LMP denkt man wirklich der GT will einen vorbeilassen und aufeinmal schießt er rüber . ( Bei solchen situationen wünsche auch ich mir von nem LMP wie von nem GT die lichthupe den manchmal hört und sieht man nur sich selbst weil man so konzentriert ist und so ein kleines lichtchen von hinten gibt mir ein zeichen das auch ich mich auf die überrundung einstellen kann ;)


So und das wars :P
Ich hoff es ist nicht all zu unverständlich :D:D

MFG Robin

Ralf Gilles
17.09.2012, 11:19
...ob LMP oder GT , macht euch nicht gegenseitig fertig , analysiert euer eig Rennen per Replay versucht zu verstehen was in dem testrennen falsch gelaufen ist, obs eure schuld war oder die des anderen.

Genauso ist es, Herr Ricke!!! :)
Zu einem erfolgreichen oder nicht erfolgreichen Überhol-/Überrundungsmanöver gehören IMMER zwei!!! Der Überholer bzw. Überrunder muss abwägen ob er in der jeweiligen Situation halbwegs gefahrlos überholen/überrunden kann und der zu Überholende/zu Überrundende muss wissen wann der Punkt erreicht ist, an dem er nicht mehr gegenhalten darf, sondern etwas zurückstecken muss, damit beide heil aus der Kurve rauskommen.

Um das zu lernen sind die Testrennen (und auch die Trainingsrennen vor den jeweiligen Wertungsläufen) gedacht.
Also nehmt die Gelegenheiten möglichst wahr, um Euch besser kennenzulernen und das Zusammenspiel zwischen LMP und GT auf der Strecke zu trainieren.


Falls ihr einen Blick ins Replay werfen wollt -> erstes Posting. Da ist das Serverreplay verlinkt.

Andreas
17.09.2012, 15:13
@Andreas :
aehhhh 4.Runde … Rooker quer … getroffen ?!?! … aehhh , scheisse …. ich weiss von nixx … ich glaub nich das ich das war … scheiss Demenz und Replay hab`isch ooch nich … aber aan was ich mich noch gaaanz jenau errrrinnnerennntenntennn kann … du hast mich am Start noch VOR der Ziellinie versääächt – FRÄCHHAITTT
Ähm...nöööö - das warst schon du - du hast mich ja wieder überholt, irgendwann (kann mich aber auch nicht daran erinnern; ist Demenz ansteckend?) :denknach:

Den Start hast du einfach verschlafen.
Oder glaubst du, ich warte bis der gnädige Herr das Gaspedal findet =)...




40 Fahrzeuge, aufgeteilt in 2 Klassen (die sich noch dazu in der Leistung gewaltig unterscheiden) sind dort fast schon zu viel

Nur mal so nebenbei bemerkt: Genau das macht den Reiz dieser Serie aus. Es kommen breitere, längere Strecken, aber das ist das Herz der Serie. Natürlich könnten wir Spa, Barcelona Nürburgring, Le Mans, blablabla fahren, aber ehrlich ? Laaaangweilig, kannste überall fahren.

Klar, Langeweile ist auch nichts - aber sooo spannend muß es dann doch nicht sein.

Ich sag ja auch: Im Großen und Ganzen hat es ja recht gut funktioniert - nur ein paar haben sich mit dem Tempo und der Länge das Autos verschätzt. Und dieses unnötige Risiko muß man in einem Langstreckenrennen nicht eingehen.

Mein Zwischenfall wurde ja von einem Ferrari (also GT2) ausgelöst, und das war einfach ein Fehler.


Außerdem wird es langsam ein wenig Frustrierend - in fast allen ALMS-Rennen gab es einen Zwischenfall, für den ich nichts konnte (bis auf einmal in Sebring).

Polishdynamite
17.09.2012, 16:27
Leute bleibt mal auf dem Teppich! Es ist das erste Testrennen. Ich kann mich an keine Liga erinnern wo es auf Anhieb mit 2 Klassen funktioniert hat. Nach den ersten Rennen gab es eigentlich immer das Gerede
LMP-Fahrer bla bla bla/GT-Fahrer bla bla bla. Ich denke die erste ALMS Serie war die fairste Meisterschaft in einer 2 Klassengesellschaft die ich kenne. Natürlich gab es das eine oder andere Mißverständis es hielt sich aber extrem in Grenzen.

Mißverständnisse wird man NIE ausräumen können, es langt schon wenn ein GT etwas den Scheitelpunkt verpasst,etwas weit nach außen kommt und in die nächste Kurve reinzieht. Als LMP-Fahrer denkt man das der GT-Fahrer Platz macht und eine etwas weitere Linie gewählt hat. Es ist nur eine Möglichkeit eines Mißverständnisses bei der meistens der GT-Fahrer die Arschkarte kassiert und sich dreht.

Ich möchte ausdrücklich darauf hinweisen, das der obere Absatz als Beispiel dienen soll und eine Möglichkeiten von vielen ist. Es soll nicht heissen, das der Fehler grundsätzlich von einem GT-Fahrer ausgeht!

Wie auch schon der werte Kollege Ralf sagte, zu einem Unfall gehören IMMER zwei. Es ist keinem geholfen wenn X einen Fehler macht das Y rein aus Prinzip auf seine Linie besteht koste es was es wolle.Wenn ich mir das Replay von gestern anschaue hatte ich aber teilweise genau diesen Eindruck. Ein Mehrklassen Event ist und bleibt mit das Schwerste was es gibt, also Leute geht euch nicht auf den Sack sondern ne Runde meditieren um eure innere Mitte zu finden dann seid ihr beim nächsten Rennen tiefenentspannt.

Polishdynamite
17.09.2012, 16:35
Ob LMP oder GT , macht euch nicht gegenseitig fertig , analysiert euer eig Rennen per Replay versucht zu verstehen was in dem testrennen falsch gelaufen ist, obs eure schuld war oder die des anderen . Es bringt doch nichts immer zu sagen er ist schuld ich hab ja nichts gemacht.

Da fängt schon das Problem an. Genauso wie 2 Leute an einem Rennunfall beteiligt sein "müssen", gibt es 2 verschiedene Meinungen die teilweise eben nicht ausdiskutiert werden können bzw. es bei den unterschiedlichen Meinungen bleibt. Da könnte ich tausende Bsp. beitragen wo der Ralf mich abgeräumt hat und meinte ich sei Schuld gewesen oder maximal auf Rennunfall plädierte. In der Theorie magst du Recht haben aber in der Praxis ist das ein ganz heisses Pflaster.

Schoelle
17.09.2012, 16:55
Wie gut dass wir auch vor dieser Serie wieder drei Testrennen anbieten um genau das "Zusammenspiel" der GT2 und LMP2 etwas zu üben. Es ist nicht einfach und wird natürlich noch verstärkt durch Fahrer die sich nicht unbedingt aus dem Ligaalltag kennen.
Ich kann nur alle auffordern bei den weiteren Testrennen mitzufahren und dann wird das schon! Ich denke auch dass die ALMS1 eine wirklich faire Veranstaltung war, das haben wir aus vielen Zusprüchen erfahren können.
Dass es einzelne teilweise mehrfach erwischt liegt leider immer mal drin. Das mag dann vielleicht auch einfach mal Pech sein.

Ihr macht das schon! :dup:

Popeye
17.09.2012, 19:46
Tja, ich bin der, der das mit dem ersten Testrennen in Vanport verbrochen hat.:D
Ich hab mir im Vorfeld gedacht das wenn es hier halbwegs gut geht, dann wird es auf den anderen Strecken auf
jeden Fall gut gehen.
Das das hier einige Diskussionen geben wird war mir völlig klar.
Und genau das war beabsichtigt.:D:zwinkern:
Wie schon gesagt wurde, es war ein Testrennen. Das es beim ersten zusammentreffen und dann bei einer solchen engen und kurzen Strecke
zu dem ein oder anderen Zwischenfall kommen würde, war abzusehen.
Aber vieleicht führt genau dieses dazu das sich die Fahrer beider Klassen Gedanken machen wie es dann bei den richtigen Rennen laufen sollte und müsste.
Das war zumindest das was ich mir erhofft habe. Und ich glaub da sind wir doch auf nen ganz guten Weg.
Natürlich gibt es jetzt wieder die LMP vs GT Debatte. Aber wenn wir das alles in nen vernünftigen Ton, wie es bis jetzt der Fall war, weiterführen, dann ist das doch Klasse.
Ich bin davon überzeugt, das das Verständniss auf der Strecke bis zum Anfang der Wertungsrennen zwischen beiden Klassen so sein wird das es zum größten Teil wieder eine
schöne und vor allen Faire Meisterschaft wird.
Es waren gestern schon einige sehr ruppig unterwegs. Aber Erfahrungsgemäß wird das im Laufe der Saison alles viel ruhiger und gelassener.Freuen wir uns drauf.

Mein Rennen selbst war nix. Beim Start lief es noch sehr gut und ich konnte ein paar Plätze gut machen. Die weiteren Runden waren auch ok.
Ich hab allerding noch mit meinen neuen Pedalen zu kämpfen. Da finde ich noch nicht immer den richtigen Bremspunkt und verschätze mich noch ab und zu.
Bis zu dem Zeitpunkt wo dann ein GT2 quer auf der Strecke stand war es echt Spassig. Hab einige schöne Runden mit Niclas gehabt.
Ich hab verzögert und mir ne Lücke gesucht wo ich an dem GT2 vorbei konnte, aber leider hat das wohl ein LMP nicht mitbekommen und ist mir hinten aufgefahren.
Dadurch wurde ich in den querstehenden GT2 gedrückt und mein Auto war Schrott. Bin dann in die Box und hab dummerweise den Limiter zu spät reingemacht und
noch ne Stop und Go kassiert. Also reparieren lassen und eine Runde später nochmal rein und Strafe absitzen.
Weiter gings aber irgendwie war die Luft raus. Zu viele Fehler die mich immer wieder zurück warfen.
Wurde dann nochmal in einen Unfall verwickelt und das Auto war wieder hin. Also wieder rein und wieder raus.
Kurz vor Ende dann noch nen Reifenschaden eingehandelt und auch den hab ich richten lassen.
Mal abgesehen das einige doch sehr wild unterwegs waren, hat es viel Spass gemacht. Ein so großes Starterfeld bei nem Testrennen ist doch große Klasse.
Vielen Dank an alle die dabei waren und ich freu mich auf die weiteren Test und Meisterschaftsrennen.

:klatschen::klatschen::klatschen:

Ralf Gilles
17.09.2012, 20:06
@Marcel ???Lange??
1812

Achtest Du bitte darauf, dass Du beim nächsten Rennen den Fahrernamen einstellst, den Du bei der Anmeldung zur Serie angegeben hast.

Das erleichtert die Auswertung der Rennen erheblich. :)


Danke!