PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : ALMS Team Series 2 - Reglement



Popeye
26.08.2012, 13:05
Reglement ALMS Team Series v2.0



1. Starterlaubnis/Anmeldung

1.1 Grundsätzlich ist jeder faire Simracer berechtigt in der Serie zu starten.

1.2 Eine Anmeldung im Anmeldethread hier im Forum des Sackschwitze Racing Team ist Voraussetzung für die Teilnahme.

1.3 Mit der Anmeldung an einem Event akzeptiert der Fahrer automatisch dieses Reglement und bestätigt damit, dass er es vollständig gelesen hat.

1.4 Die Anmeldung zu einem Event muss im entsprechenden Thread im Forum geschehen.




2. Verhalten auf der Strecke

2.1 Fairplay Regel

2.1.1 Schießt Du jemanden ab - Warte und reihe Dich hinter Ihm wieder ein.


2.2 Überholen

2.2.1 Zur Abwehr einzelner Überholversuche darf die Spur nur einmal gewechselt werden.

2.2.2 Das Blocken anderer Fahrzeuge bei Überholmanövern ist verboten. Ist der Gegner neben einem, ist ihm genügend Platz zu lassen.


2.3 Überrunden – Blaue Flagge - Klassenintern

2.3.1 Beim Überrunden hat der zu überrundende Fahrer dafür zu sorgen, dass der Überholvorgang sauber durchgeführt werden kann.

2.3.2 Der zu Überrundende muss den Überrundenden ausreichend Platz lassen.


2.4 Überrunden – Blaue Flagge - LMP2 überholt GT2

2.4.1 LMP2 Fahrzeuge müssen beim Überrunden besondere Vorsicht walten lassen

2.4.2 GT2 Fahrer halten beim Überrunden ihre Linie. Keine unvorhersehbaren Manöver starten! Der LMP2 Fahrer sucht sich einen Weg vorbei am GT2

2.4.3 Der LMP2 Fahrer muss dem GT2 ausreichend Platz lassen.


2.5 Unfälle – Gelbe Flagge

2.5.1 Sollte ein Fahrer von der Strecke abkommen, dann hat er darauf zu achten, dass niemand beim Zurückfahren auf die Strecke behindert wird. Es muss parallel zur Fahrlinie wieder auf die Strecke gefahren werden. Dabei ist allerhöchste Sorgfalt zu üben! Das Kreuzen der Strecke ist untersagt. Neben der Strecke besteht kein Recht auf Vorfahrt!

2.5.2 Ist ein Fahrzeug irreparabel beschädigt und kann aus eigener Kraft nicht in Sicherheit gebracht werden, so ist die Strecke sofort zu verlassen (ESC). Man hat dann in den Boxen auf das Ende des Rennens zu warten.

2.5.3 Ein Verlassen des Servers vor Rennende sollte vermieden werden um die Mitfahrer nicht abzulenken.

2.5.4 Beschädigte Fahrzeuge, die vom Fahrer wegen Reparatur zur Box gefahren werden, müssen am Rand der Strecke und möglichst neben der Ideallinie bewegt werden. Das Ganze muss mit großer Vorsicht auf den nachfolgenden Rennbetrieb geschehen.


2.6 Nicht zulässiges Verhalten

2.6.1 Wallriding, Abkürzungen, Anlehnen, Rammen sowie ähnliche Fahr- und Handlungsweisen sind nicht erlaubt.

2.6.2 Soweit im Briefing nicht anders genannt, gilt folgende Regelung:
Es müssen sich zu jeder Zeit mindestens 2 Räder komplett auf der Rennstrecke befinden (Bild 1)! Als Rennstrecke zählt die Strecke inkl. der Curbs. Auslaufzonen wie z.B. lackierte Flächen neben dem Curb zählen nicht dazu. In Streckenabschnitten ohne Curbs begrenzen die Streckenrandmarkierungen die Rennstrecke. Die Fahrlinie in Bild 2 ist regelwidrig und wird als Cut gewertet.



Bild 1
http://www.sackschwitze.com/data/img/alms2012/richtig.png


Bild 2
http://www.sackschwitze.com/data/img/alms2012/falsch.png


2.6.3 Streckenabschnitte, die wegen möglichen Cuttens unter besonderer Beobachtung durch die Rennleitung stehen, werden in der Ausschreibung erwähnt.

2.6.4 Verbremser die einen Zeit- oder Positionsvorteil zur Folge haben, werden als Abkürzung angesehen und als solche behandelt. Es sei denn, der Betroffene lässt den "Überholten" wieder vor bzw. gleicht den Zeitvorteil durch offensichtliches Verzögern aus.

2.6.5 Die Auslaufzonen dürfen nur zur Vermeidung von Unfällen genutzt werden.

2.6.6 Das Nutzen von Cheats, sowie das Ausnutzen irgendwelcher Bugs der eingesetzten Software zum eigenen Vorteil ist strengstens untersagt.


2.7 Qualifikation

2.7.1 Das Qualifying findet im privaten Modus statt.

2.7.2 Die Qualifikation findet im Superpole Modus statt.Es sind insgesamt 3 Runden erlaubt.Die setzen sich wie folgt zusammen.
Runde 1: Aufwärmrunde aus der Box
Runde 2: die einzig zulässig gezeitete Runde
Runde 3: Rückfahrt in die Box. Ein nochmaliges Überqueren der Start-Ziel-Linie auf der Strecke führt zur Disqualifikation.


2.8 Boxengasse

2.8.1 Die Ampel bei der Boxenausfahrt muss beachtet werden. Überfahren einer roten Ampel wird geahndet.

2.8.2 Das Speedlimit in der Boxengasse ist grundsätzlich und in allen Sessions einzuhalten.Bei nichtbeachtung kann auch dieses zu einer Strafe führen.

2.8.3 Das Fahrzeug, welches sich bereits in der Boxengasse befindet, hat Vortritt gegenüber dem, welches den Boxenplatz verlässt bzw. aus der Box heraus fährt.

2.8.4 Das Fahrzeug, welches sich auf der Strecke befindet, hat Vortritt gegenüber dem, welches die Boxengasse verlässt.

2.8.5 Die weiße Linie am Ausgang der Boxengasse darf nicht überfahren werden.

2.8.6 Das Benutzen des Speedlimiters ist nicht vorgeschrieben.




3. Kommunikation

3.1 Chatsystem

3.1.1 Das Benutzen des Ingamechats ist während einer laufenden Sitzung grundsätzlich verboten. Der Chat ist nur der Rennleitung vorbehalten, um Anweisungen an die Teilnehmer weiterzugeben.
Ausnahme: Training und Warmup Session.

3.1.2 Der Chat im Fahrzeug muss für jeden Teilnehmer sichtbar sein.


3.2 Teamspeak

3.2.1 Die Benutzung von Teamspeak ist erwünscht, da am Rennabend noch ein Briefing im TS stattfindet, um noch Unklarheiten und Besonderheiten zu besprechen.

3.2.2 In den allgemeinen Channels ist Geräuschdisziplin zu wahren. Das bedeutet, dass jeder sicherzustellen hat, dass sein Mikrofon "gemutet" ist während des Rennens. Push-to-Talk wird empfohlen. Für die Teamchannels treffen die jeweiligen Teams ihre eigenen Regeln.

3.2.3 Auf Beleidigungen untereinander verzichten wir gänzlich.

3.2.3 Es wird gebeten während der Nachbesprechung keine Rennsituationen mit anderen Kontrahenten zu diskutieren. Dieses ist im Forum, einem privaten Channel und gegebenenfalls mittels Protest zu regeln!


3.3 Fahrerbriefing

3.3.1 Das Fahrerbriefing wird spätestens ein Tag vor dem Rennen im Forum veröffentlicht und per PN verteilt.

3.3.2 Zusätzlich findet am Rennabend um 20 Uhr ein kurzes Fahrerbriefing im Teamspeak statt.Dort können noch offene Fragen beantwortet werden.




4. Technisches

4.1 Fahrzeuge

4.1.1 Jeder Fahrer hat vor Saisonbeginn sein Fahrzeug im Forum mit der richtigen und von ihm im entsprechenden Thread reservierten Startnummer anzumelden.

4.1.2 Das Design des Fahrzeuges kann vom Fahrer selber gestaltet werden.

4.1.3 Bei Design des Fahrzeuges sind die Paintingregeln einzuhalten.Diese werden gesondert im Forum bekannt gegeben.Es ist verboten, Designs mit pornographischen, rassistischen, diskriminierenden oder Gewalt verherrlichenden Inhalten zu verwenden. Bitte darauf achten, das dass Layout der ALMS Serie entspricht (LMP2/GT2 Nummerntafel, ALMS Logo)

4.1.4 Es ist ausdrücklich verboten technische Änderungen am Fahrzeug vorzunehmen.Dies hätte einen sofortigen Auschluss aus der Serie zur Folge.


4.2 Strecken

4.2.1 Strecken werden rechtzeitig vor dem jeweiligen Event über SimSync zur Verfügung gestellt.

4.2.2 Da die Startampeln nicht auf allen Strecken einheitlich funktionieren wird die Rennleitung in der Ausschreibung sowie im Fahrerbriefing darauf hinweisen.


4.3 Server

4.3.1 Alle Veranstaltungen finden auf passwortgeschützten Servern statt. Die Passwörter sind im Portal (http://www.sackschwitze.com/forum/content.php?45-zugangsdaten) für alle eingeschriebenen Fahrer ersichtlich.

4.3.2 Ein Trainingsserver für die jeweiligen Rennen wird spätestens 3 Tage vor dem Renntag zur Verfügung gestellt.

4.3.3 Kommt es bei auftretenden Serverproblemen zu einem Massendisconnect und ist bis zu diesem Zeitpunkt nicht mehr als 75% der kompletten Renndistanz zurückgelegt, dann wird das Rennen zu einem späteren Zeitpunkt oder nach Absprache sofort wiederholt.

4.3.4 Sollte beim Rennabbruch vom Führenden mehr als 75% zurückgelegt worden sein, wird anhand von LOG Daten und dem Replay ein gültiges Resultat erstellt. Gewertet wird die letzte Zieldurchfahrt vor dem Abbruch. Wenn das nicht möglich ist, wird das Rennen ebenfalls wiederholt. Dies wird von der Rennleitung offiziell bekannt gegeben.

4.3.5 Nur bei einem Massendisconnect wird das Rennen gegebenenfalls neu gestartet.

4.3.6 Sollte es nicht möglich sein das Rennen zu starten, dann wird dieser Lauf nach einer entsprechenden Entscheidung durch die Rennleitung wiederholt.

4.3.7 Fällt ein Lauf aus oder muss wiederholt werden, wird er an das Ende der Meisterschaft verschoben. Das bedeutet, das Rennen findet zum Beispiel zwei Wochen nach dem letzten geplanten Meisterschaftslauf statt. Genaue Daten werden in einem solchen Fall rechtzeitig von der Rennleitung bekannt gegeben.




5. Ablauf Rennen

5.1 Training
Diese Session dient zum Joinen auf den Server.


5.2 Qualifikation
In dieser Session wird die Startaufstellung für das Rennen ermittelt.
Die Dauer des Qualifyings beträgt 10 Minuten und wird im Superpolemodus gefahren (d.h. max.3 Runden: Outlap, eine gezeitete Runde, Inlap).
Während der Qualifikation ist kein joinen auf den Server möglich.


5.3 Warmup
Diese Session dient zum joinen/rejoinen auf den Server.


5.4 Rennen
Nach dem Wechsel in die Rennsession bleibt allen Fahrern ca. 30s Zeit um per Klick auf "RENNEN" in die Startaufstellung zu switchen.
Dort warten alle Fahrer bis die Startampel von Rot auf Grün umspringt (wer schon früher losrollt wird von rFactor automatisch bestraft)
Das Feld setzt sich nun mit gemäßigter Geschwindigkeit in Bewegung, wobei der Polesetter das Feld mit einer Geschwindigkeit von ca 80-100 km/h anführt.Das GT2 Feld wartet ca. 10 sekunden nachdem der letzte LMP2 losgefahren ist. Erst dann setzt sich das GT2 Feld in Bewegung. Alle anderen Fahrer sortieren sich hinter dem Führenden zunächst in Single File - Formation. Bitte Abstand auf den Vordermann halten um Auffahrunfälle zu vermeiden! Das Aufwärmen der Reifen ist erlaubt, sofern dadurch andere Fahrer nicht gefährdet werden.
Vor Start-Ziel nehmen die Fahrer wieder Double-File Formation ein.
Ab der Start/Ziellinie darf der Führende den Start freigeben. Wurde einmal beschleunigt darf NICHT wieder verzögert werden.


5.5 Die Anweisungen der Rennleitung sind verbindlich und stehen während des Events nicht zur Diskussion.




6. Punktevergabe

6.1 Die LMP2 sowie GT2 Klasse werden jeweils separat gewertet.


6.2 Die Rennwertung berücksichtigt die Positionen 1-20 wie folgt:
30-26-23-20-18-16-14-13-12-11-10-9-8-7-6-5-4-3-2-1


6.3 Punkte gehen nur dann in die Teamwertung ein, wenn diese während der Zeit eingefahren wurden, in denen der Fahrer Mitglied des betreffenden Teams war. Ausschlaggebend ist dabei der Zeitpunkt der Bekanntgabe der Teamzugehörigkeit im Anmeldethread des Forums.

Verlässt ein Fahrer in der laufenden Saison ein Team, so bleiben seine eingefahrenen Punkte dem Team erhalten.
Wechselt der Fahrer in ein anderes Team, so verbleiben die gesammelten Punkte beim alten Team und werden NICHT auf das Punktekonto des neuen Teams übertragen.


6.4 Sonderpunkte in der Rennwertung
Die Polesetter beider Klassen erhalten jeweils 2 Sonderpunkte.
Die Fahrer mit den meisten Positionsgewinnen innerhalb ihrer Klasse (Man of the Race) erhalten ebenfalls 2 Sonderpunkte.
Haben mehrere Fahrer eine gleiche Anzahl an Positionsgewinnen, so erhält derjenige, der in der Gesamtwertung an letzter Stelle der betroffenen Fahrer steht, die Zusatzpunkte.




7 Proteste/Rennkommission

7.1 Proteste

7.1.1 Zwischenfälle auf der Rennstrecke sollten wenn möglich zwischen den Kontrahenten im persönlichen Gespräch besprochen werden.

7.1.2 Sollte sich keine Einigung erzielen lassen besteht die Möglichkeit eines offiziellen Protests bei der Rennleitung.

7.1.3 Ein Protest muss klare Angaben zu dem entsprechenden Vorfall enthalten, sowie Timecode im Replay und alle Namen der beteiligten Fahrer.

7.1.4 Ein Protest darf nur eingelegt werden, wenn der Fahrer die Rennsituation selbst im Cockpit einsehen konnte. Sollte ein Protest zu einer Rennsituation erfolgen, die nur aus dem Replay ersichtlich ist, wird er als nicht gerechtfertigter Protest gewertet.

7.1.5 Gegen Entscheidungen der Rennleitung oder Urteile der Rennkommissare kann kein Einspruch eingelegt werden.

7.1.6 Proteste sind per email an proteste@sackschwitze.com einzureichen.

7.1.7 Proteste müssen bis spätestens 48h nach Rennende eingereicht werden!

7.1.8 Wir behalten uns das Recht vor die Proteste unverändert im Forum zu veröffentlichen. Bitte beachtet dies bei der Formulierung der Proteste.


7.2 Rennkommission

7.2.1 Die Rennleitung behält sich das Recht vor, Rennen auch ohne eingegangene Proteste zu untersuchen und Fehlverhalten im Sinne des ALMS Reglements zu bestrafen.

7.2.2 Die Rennkommission wird durch die Rennleitung bestimmt.

7.2.3 Die Rennkommission setzt sich jeweils aus 3 anonymen Fahrern der Serie zusammen. Nur an den Protesten unbeteiligte Fahrer werden als Rennkommissare zugelassen und entscheiden dann unabhängig voneinander über den Protest. Ein Protest ist abgelehnt bzw. akzeptiert, sobald mindestens 2 Rennkommissare übereinstimmen.

7.2.4 Hat die Rennleitung zur Untersuchung eines Protestes eine Rennkommission bestimmt, werden die Kommissare per E-Mail/PN informiert. Sie haben dann 3 Tage Zeit ein Urteil mit kurzer Begründung abzugeben.

7.2.5 Ist nach Ablauf der 3 Tage Frist nur ein Urteil eingegangen oder 2 Urteile mit unterschiedlichem Ausgang, wird der Protest automatisch abgelehnt. Eine mögliche Strafe für den Verursacher entfällt somit.

7.2.6 Öffentliche Äusserungen zur Person eines Rennkommissars, dessen Urteil oder dessen Sichtweise zu Rennsituationen, sind zu unterlassen!




8 Strafenkatalog

8.1 Wird einem Protest stattgegeben, so wird die Höhe der Strafe durch den Strafenkatalog bestimmt. Im Wiederholungsfall oder bei besonderen Härtefallen, kann die Rennleitung die Strafe auch erhöhen.


8.2 Vergehen mit verschiedenen Strafmaßen werden wie folgt geahndet. Bei einmaligem Vergehen wird die Strafe durch Punkt 1 bestimmt. Nur bei mehrfachen Vergehen wird das zweite Strafmaß angewandt.


8.3 Strafenkatalog



§
Fehlverhalten
Strafmaß


1
Chat während Qualifying / Rennen
einmalig: Verwarnung
mehrfaches Vergehen: 2 Punkte Abzug


2
gefährliches Verlassen der Boxengasse
3 Punkte Abzug


3
Behinderung bei der Überrundung
3 Punkte Abzug


4
Überholen unter gelber Flagge
5 Punkte Abzug


5
mehrfacher Spurwechsel bei Abwehr eines Überholversuches
einmalig: Verwarnung
mehrfaches Vergehen: 3 Punkte Abzug


6
massiver Zeitvorteil durch Cutten
1s pro Cut auf das Rennergebnis


7
Positionsgewinn durch Cutten
5 Punkte Abzug


8
Verursachung eines Unfalls mit Positionsverlust des Gegners
6 Punkte Abzug


9
Verursachung eines Unfalls mit Ausfall des Gegners
12 Punkte Abzug


10
gefährliches Wiederauffahren nach Verlassen der Strecke
3 Punkte Abzug


11
grob unsportliches Verhalten
wird von der Rennleitung je nach Schwere des Vergehens festgelegt






9. Reglement

9.1 Die Rennleitung behält sich das Recht vor die Regeln zu jeder Zeit und ohne Angabe von Gründen zu ändern.
Auf Änderungen wird ausdrücklich im Forum hingewiesen.


9.2 Änderungen gelten immer ab dem Datum der Änderung, nicht jedoch rückwirkend!




Änderungen:
25.08.2012 - Erstausgabe